Startseite

Wunderblutkirche Bad Wilsnack Westportal

© Cordia Schlegelmilch

Seit über 500 Jahren bestimmt die „Wunderblutkirche“ St. Nikolai die Silhouette des Wilsnacker Landes am Rande der Elbtalaue auf halbem Weg zwischen Hamburg und Berlin.

Der monumentale Kirchenbau ist untrennbar mit der mittelalterlichen Wunderblutlegende aus dem Jahr 1383 und der sich über 170 Jahre anschließenden Wallfahrtsbewegung verknüpft.

Diese Kirche zu erhalten ist eine Generationenaufgabe, der sich die Gemeinde und viele weitere Menschen gewidmet haben.

Gemeinsam ist es uns gelungen, für die Wunderblutkirche die Anerkennung als „Denkmal nationaler Bedeutung“ zu erhalten.

Hiermit verbunden ist eine siebenjährige Förderperiode, die es uns ermöglicht dringend nötige Instandsetzungsmaßnahmen und Renovierungen durchzuführen um die Kirche den uns folgenden Generationen zukunftssicher übergeben zu können.

Mit diesem „Baublog“ möchten wir Sie möglichst aktuell mit den Geschehnissen rund um die Baustelle an St. Nikolai vertraut machen. Nach vielen Jahren der Vorplanungen konnten wir in diesem Jahr mit den Sanierungsarbeiten an unserer Kirche beginnen.

Unter Leitung von Dombaumeisterin Regine Hartkopf und Bauingenieur Axel Seemann und der örtlichen Begleitung durch das Ingenieurbüro Annette Schulze haben die Arbeiten weithin sichtbar begonnen.

Regelmäßige öffentliche Baubegehungen informieren Sie hier vor Ort über den Fortgang der Arbeiten. Die zunehmend interessierte Öffentlichkeit, die nicht direkt vor Ort ist, wird über diesen Baublog auf dem Laufenden gehalten.

Vorschläge, Kommentare und Hinweise sind ausdrücklich erwünscht – alle Beiträge können kommentiert werden und einige Beteiligte erreichen Sie direkt per E-Mail unter dem Menüpunkt „Kontakt“.

Wir hoffen, Sie mit interessantem Material für dieses große Vorhabens begeistern zu können.

Kommentare sind geschlossen